FERRUM PHOSPHORICUM

Aus HomoeoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

KURZBESCHREIBUNG NACH DR. JOH.-MATTHIAS BANSA

(Eisenphosphat) Fieberhafte Katarrhe (auch Ohr). Grippe, Schulterschmerz, Magenstörungen, Regelanomalien.

Besondere Kennzeichen: Blasse, zarte Patienten (besonders Kinder), die leicht erröten. Klopfende Empfindungen, heißer Kopf und kalte Füße. Allgemeinzustand bei Fieber nicht gestört wie bei ACONITUM NAPELLUS und BELLADONNA Erbrechen und Übelkeit nach dem Essen. Abneigung gegen Eier, Brustbeklemmung. Im akuten Fall (z.B. Mittelohrentzündung) zuerst Aconitum geben, später, wenn es paßt und noch notwendig ist, Ferrum phosphoricum.