KREOSOTUM

Aus HomoeoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

URSUBSTANZ

Systematik:


Synonyme:


Abkürzung in der Homöopathie:


PRÜFUNGEN

LEITSYMPTOME

SCHLÜSSELSYMPTOME nach BOGER

REGION

  • SCHLEIMHÄUTE
    • VERDAUUNGSTRAKT.
    • Zahnfleisch.
    • Magen.
    • Abdomen.
    • Weibl. Genitalien.
    • Uterus.

BLUT. Zähne.


SCHLECHTER

ZAHNUNG. Schwangerschaft. Ruhe. Kälte. Essen.
Liegen. Sommer.

Während Menses.
18 Uhr bis 6 Uhr.


BESSER

Wärme. Heißes Essen.
Bewegung.


Elens und schwach. Reichliche, ÜBELRIECHENDE, HEISSE, SCHARFE Absonderungen; [Sputum, Aufstoßen, usw.;] verursachen Rötung der Körperteile. Roheit. Brennen wie Feuer. Pulsieren; generalisiertes. Hämorrhagie; passive, braune, dunkle. Klumpige Absonderungen; Menses, usw. Geschwüre. Schwere. Völle. Anschwellung. Skorbut. Marasmus. Schwarz; Zähne, Fluor, Lochien, usw.
'[Unzufrieden mit allem; verlangt Dinge und wirft die dann wieder weg, möchte dann etwas anderes. Nächtliches Schreien.] Verdrießlich, halsstarrig und eigensinnig. Sehnt sich nach dem Tod. Einfältig. Summen im Kopf. Gelbe Blässe, mit rotem Flecken (Iod.); während Frost oder Hitze. SEHR FRÜHER ZERFALL DER ZÄHNE; schwarze Flecken darauf; unerträglicher Schmerz, < Schwangerschaft; schmerzhafte Zahnung. Aufgedunsenses, bläuliches, blutendes, schmerzhaftes Zahnfleisch. Aphthen oder Speichelfluss, in der Schwangerschaft. Bitterer Geschmack, tief unten im Hals. [Eiskaltes Epigastrium.] Schaumiges Aufstoßen. Übelkeit. Erbrechen; lange nach den Mahlzeiten (Aeth. Ferr. Plat.); unverdaute Nahrung; süßlich; in der Schwangerschaft [; durch uterines Geschwür]. Als würde ein Klumpen auf die Blase niederdrücken. Braune, wässrige, lienterische Stühle. Harnentleerung eilig; unwillkürlich im Liegen. Diurese. Reichliche, klumpige, zeitweise aussetzende Menses, < Liegen. Fluor; stoßweise; wie blutiges Wasser; mit Jucken. Quälender Husten mit wenig Auswurf; mit wundem Rachen und Brustkorb. [Bronchitis alter Leute.] Verschleppte Tbc. Hektisches Fieber. Brustkorb; tiefsitzende Schmerzen, die ihr den Atem nehmen; ängstliche Schwere. Abwärtsdrücken vom Rücken zu den Genitalien; als ob dei Organe hervortreten wollen. Heftig juckende, feuchte oder schorfige Ekzeme an den Augenlidern, Gesicht, Gelenken, Handrücken. Geschwüre brechen wiederholt auf und heilen ab; bluten nach Koitus. Kalter Schweiß.

Verwandt: AURUM TRIPHYLLUM, ARSENICUM ALBUM, CARBOLICUM ACIDUM, GRAPHITES, NITRICUM ACIDUM, PSORINUM

Komplementär: SULPHUR

ÄTIOLOGIE

MODALITÄTEN

Verschlimmerung

  • <

Besserung

  • >

MIASMATIK

KLINISCHE INDIKATIONEN

GEISTES- UND GEMÜTSSYMPTOME


ALLGEMEINSYMPTOME


Verlangen

Abneigungen

CHARAKTERISTISCHE SYMPTOME (Schema Kopf zu Fuß)

Kopf


Augen


Ohren


Nase


Gesicht


Mund


Zähne:

Innerer Hals


Atemwege


Brust


Herz und Puls


Abdomen


Magen


Äußerer Hals und Rücken


Rektum, Anus und Stuhl


Harnorgane

Urin:

Männliche Genitalien


Weibliche Genitalien


Menstruation:

Extremitäten


Obere Extremitäten


Untere Extremitäten


Haut

Fieber und Frost

Schlaf

Träume

BESONDERE HINWEISE

Bewährte Indikationen

Thema des Arzneimittels

Körperlich:


Psychisch:


Hinweise zur Signatur:


Symbolik, Mythologie, Analogien aus Literatur und Künsten:


VERWANDTE MITTEL

Komplementärmittel/Ergänzungsmittel

Folgemittel

Zyklen

Kollateralmittel/Vergleichsmittel

Antidote

Es antidotiert

QUELLEN

C.M. Boger: Synoptik Key; Similimum-Verlag; ISBN 3-930256-30-4

LINKS